Die Geschichte unseres Vereins

 

Da das „Krampuswesen“ in unserer Gegend auf eine umfassende Tradition zurückblicken kann, ist es natürlich der Traum

eines jeden Kindes einmal ein „großer Krampus“ zu werden, der den kleinen Kindern das Fürchten lehrt. Nachdem in den Nachbardörfern die Krampusvereine wie  Bäume aus dem Boden schossen, war es eine Überlegung wert, auch in St. Jakob so einen zu gründen, da der Krampus in unserem Dorf bisher nur die Hausbesuche gemeinsam mit dem Nikolaus erledigte.

So kam es dazu, dass sich im Frühjahr 2013 sechzehn junge Burschen zusammensetzten, um einen Verein namens „Jakober Krampalar“ zu gründen. Das Ziel dieses Vereins ist es, das Brauchtum rund um das Krampuswesen in unserem Dorf am Leben zu erhalten, die Nikolaushausbesuche zu erledigen, und gemeinsam bei Krampusläufen aufzutreten. Bereits im Jahr 1 nach der Gründung  nahmen wir bei den Krampusläufen in Kappl, Zams, Flirsch, Pettneu und St. Anton teil, und hielten den Nikolausbesuch am 5. Dezember ab. Weiters wollen wir im Jahr 2015, sobald sich der Verein etabliert, selbst einen Krampuslauf veranstalten.

 

Die Jakober Krampalar hoffen, dass sich in Zukunft noch mehr junge, vom Brauchtum begeisterte St. Jakober uns anschließen, und aktiv am Vereinsleben teilnehmen!